Add Background Images Here
Stacks Image 788
Stacks Image 790
Stacks Image 793

Willkommen

Wir freuen uns Sie auf der Webseite des 1. Fischereiverein Zirndorf e. V. begrüßen zu dürfen. Der Verein, der am 08. April 1964 von 19 angelbegeisterten Männern gegründet wurde, hat derzeit ca. 500 aktive, passive und jugendliche Mitglieder. Oberste Aufgabe des Vereins ist die Erhaltung und Pflege der Vereinsgewässer und des darin vorkommenden Fischbestands. Daneben engagiert sich der Verein bei zahlreichen kulturellen und kommunalen Ereignissen in Zirndorf und Umgebung. Besonderes Augenmerk legen wir auf den Naturschutz. Wir führen zahlreiche Projekte durch und stehen vielen Organisationen als kompetenter Ansprechpartner zur Seite. Auf den weiteren Internetseiten finden Sie Aktuelles aus dem Vereinsgeschehen, die Geschichte des Vereins, Informationen über den Kurs zur Fischerprüfung, Beschreibung unserer Vereinsgewässer, Termine und natürlich auch Neues von unserer Jugendabteilung. Nun laden wir Sie gerne zum Stöbern auf unserer Internetseite ein.


Stacks Image 947

Stacks Image 940
Stacks Image 938
Stacks Image 942

Ein Steuermann geht von Bord

Mit der Abfischung des Großen Dutzendteichs am 13. November 2021 in Nürnberg beendete der langjährige Verbandsgewässerwart Norbert Himmer seine Tätigkeiten beim Fischereiverband Mittelfranken e.V.
Stacks Image 919
Nürnberg – Am Samstag, den 13.11. trafen sich ca. 40 Helfer, unter der Leitung von Gewässerwart Norbert Himmer und dem Diplom-Biologen des Verbands Hans Padberg, morgens um 06:00 Uhr am Mönch des Großen Dutzendteichs ,um die im Sommer gezogenen Karpfen und Hechte abzufischen und in die Angelgewässer des Verbands auszusetzen. Bereits Wochen vorher hatte der Weiherbeauftragte der Stadt Nürnberg Klaus Kleinschroth, von allen nur „Dutzendteich-Klaus“ genannt, der für die 88 Gewässer im Stadtbereich von Nürnberg zuständig ist, begonnen den Wasserstand immer weiter zu senken, so dass um ca. 09.00 Uhr mit der Abfischaktion begonnen werden konnte. Korb um Korb der gefangenen Fische wurde von den fleißigen Helfern zu den Hälterungsbecken gebracht, wobei bereits hier eine Sortierung nach Fischart stattfand. Anschließend wurden die Fische auf die von den Mitgliedsvereinen bereitgestellten Fischtransportern verladen und sofort zu den Angelgewässern des Verbands transportiert, wo sie dann schonend besetzt wurden. Nach ca. drei Stunden war die gesamte Aktion beendet und es konnten insgesamt ca. 5.000 kg Karpfen, 1.100 Schusshechte und zahlreiche Beifische, wie Barsche, Schleien und Rotaugen, dem Gewässer entnommen werden. Mit dem Abwachsen der Karpfen war Hans Padberg sehr zufrieden. Bei den Hechten war der Einfluss von Fischprädatoren wie Kormoran und Gänsesäger zu spüren und das Fangergebnis dementsprechend nicht zufrieden stellend.

Wir möchten uns hier bei allen Helfern recht herzlich bedanken und hoffen, dass zu den Abfischaktionen im nächsten Jahr, dann ohne Norbert Himmer, wieder so viele fleißige Helfer kommen.

Bei den Neuwahlen für das Präsidium und den Hauptausschuss am 01. Dezember 2021 für die Periode bis zum Jahr 2025 trat Norbert Himmer nicht mehr an und stellte somit sein Amt für einen Nachfolger zur Verfügung. Norbert war seit 2009 als 1. Gewässerwart im Hauptausschuss des Fischereiverbands Mittelfranken tätig. Er war hier verantwortlich für den Fischbestand in den gesamten Verbandsgewässern mit einer Gesamtfläche von mehr als 2.500 ha. Dazu gehören, neben dem Wöhrder See und den Aufzuchtgewässern der Dutzendteichanlage, wie etwa dem Großen und Kleinen Dutzendteich, den Valzner Weihern, dem Flach- und dem Nummernweiher, auch die Seen der Fränkischen Seenplatte, Großer und Kleiner Brombachsee, Altmühlsee, Rothsee, Igelsbachsee, Happurger Seen sowie der Main-Donau-Kanal. Zusätzlich war Norbert Himmer als Obmann auch für die über 80 ehrenamtlichen Fischereiaufseher des Verbands zuständig, wo er mit seiner aufgeschlossenen Art immer Anerkennung fand. Der Verband würdigte seine herausragende Arbeit 2019 mit der Verleihung der silbernen Ehrennadel des Fischereiverbands Mittelfranken für Verdienste um die Fischerei, zusätzlich erhielt er im letzten Jahr für seine jahrelangen aktiven ehrenamtlichen Leistungen auch das Ehrenzeichen des Bayrischen Ministerpräsidenten für Frauen und Männer im Ehrenamt.

Mit Norbert Himmer verliert der Verband ein geschätztes, kompetentes und beliebtes Mitglied des Hauptausschusses. Wir wünschen ihm in der Zukunft viel Gesundheit und „Petri Heil“.
Stacks Image 930
Karl-Heinz Petschner
Stellv. Obmann für Öffentlichkeitsarbeit Fischereiverband Mittelfranken e.V.

Das Bayerische Gesundheitsministerium informiert
https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/

Corona-Hinweise vom Landesfischereiverband
lfvbayern.de/allgemein/corona-und-fischerei-3107.html

Fischer sind die ersten Naturschützer an den heimischen Gewässern

Aus Überzeugung und einer gehörigen Portion Eigennutz haben wir Angler uns bereits seit Jahrzehnten dem Schutz der Natur und der heimischen Flora und Fauna verschrieben. Leider entspricht das heute zu sehende Ergebnis nicht unseren vielleicht etwas zu hochgesteckten Erwartungen. Das liegt zum großen Teil daran, dass leider allzu oft die Stimmen von uns Anglern überhört werden.

Geschäftsstelle: 
Volkhardtstraße 35, 90513 Zirndorf
Telefon Büro: 0911 602574
Fax: 0911 6099830
Mail: 
fischereiverein-zirndorf@web.de
Telefon Wirtschaft: 0911 60046040

Stacks Image 235

1.Vorstand
Norbert Himmer
Stellvertretender Vorstand:
Rolf Albrecht
Stellvertretender Vorstand:
Karl-Heinz Petschner
Öffnungszeiten Vereinsheim
Geöffnet haben wir Freitag, ab 18.00 Uhr bis ca. 24:00 Uhr ( warme Küche bis 20:00 Uhr). Wir haben geschlossen während der Schulferien und wenn der Freitag auf einen Feiertag fällt.